Locationsuche

Schließen


mindestens qm
mindestens

Mein Merkzettel

Schließen

Auf den Spuren großer Unternehmen in der Region Stuttgart

Unternehmensgeschichte erleben

Die Region Stuttgart ist Heimat vieler (Familien-)Unternehmen, von Mittelstand bis Global Player, deren Sitz nach wie vor in der Region liegt. Doch nicht nur das – die wirtschaftsstarken Unternehmen haben auch herausragende Museen und Galerien gegründet. Rund um die baden-württembergische Landeshauptstadt laden diese dazu ein, die Weltmarken hautnah zu erleben. Während sich einige dieser Institutionen der eigenen Firmengeschichte und den eigenen Produkten widmen, stehen bei anderen verschiedene Kunstwerke im Ausstellungsmittelpunkt. 

Im Herbst 2020 öffnet das Märklineum in Göppingen seine Pforten. Das neue Museum führt durch die mehr als 160-jährige Firmengeschichte des Modelleisenbahnherstellers und lässt den Mythos der Marke Märklin (wieder-)aufleben. Nicht um Schienen, aber ebenfalls um Räder geht es im Mercedes-Benz Museum. Das Denkmal des Fahrzeugherstellers macht die 130-jährige Geschichte und den Mythos rund um den Stern erlebbar. In seinem Inneren sind auf 16.500 Quadratmetern über 160 Fahrzeuge und mehr als 1.500 Exponate ausgestellt. Die Produkt- und Motorsportgeschichte der Stuttgarter Sportwagenschmiede erzählt das Porsche Museum. Neben weltberühmten Automobilikonen wie dem 356, 911 oder 917 werden auch die technischen Hochleistungen aus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts von Professor Ferdinand Porsche ausgestellt.  Die Ausstellung ist ständig im Wandel, denn das Porsche-Museum ist ein rollendes Museum. Die gezeigten Fahrzeuge erfüllen noch heute ihren Zweck: sie fahren.
Auf eine Zeitreise durch die Reinigungstechnik und die mehr als 80-jährige Unternehmensgeschichte begeben sich die Besucher im Kärcher Museum in Winnenden. 1935 in Stuttgart-Bad Cannstatt gegründet, hat der Weltmarktführer für Reinigungstechnik seinen Stammsitz Ende der 1930er-Jahre nach Winnenden verlegt und ist der Region Stuttgart bis heute treu geblieben. 
Ebenfalls weltmarktführend ist die Firma Stihl, die meistverkaufte Motorsägenmarke mit Sitz im schwäbischen Waiblingen. Die Standortverbundenheit zeigt sich in der Galerie Stihl – ein städtisches Ausstellungshaus mit Schwerpunkt auf Papierarbeiten, von der klassischen Zeichnung über Comic bis hin zum digitalen Entwurf. Kunstvoll zeigt sich Unternehmensgeschichte auch in Schwäbisch Hall und in Waldenbuch. Die private, durch die Adolf Würth GmbH & Co. KG getragene Kunsthalle Würth ist ein Ausstellungsort für internationale moderne und zeitgenössische Kunst. Die Galerie in Schwäbisch Hall zeigt wechselnde Ausstellungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Quadratisch sind nicht nur die Ritter Sport Tafeln, die von Waldenbuch aus die ganze Welt versüßen. Direkt neben der 1912 gegründeten Schokoladenfabrik, präsentiert das Museum Ritter optische Leckerbissen: Die Sammlung von Marli Hoppe-Ritter beschäftigt sich mit dem Quadrat und dessen künstlerischer Darstellung im 20. und 21. Jahrhundert.

(385 Wörter im Artikel)

Informationen zum Download

Download Text


Download Bilder

Schließen