Locationsuche

Schließen


mindestens qm
mindestens

Mein Merkzettel

Schließen

Porsche, Promis, Pferdestärken

Stuttgart für Automobilfreunde

Den idealen Start für ein spannendes Automobilwochenende in der Region Stuttgart stellt die 2009 eröffnete Motorworld Region Stuttgart dar. Im V8 Hotel, einem Viersterne-Betrieb, stehen den Gästen neben Standardzimmern auch individuell gestaltete Themenzimmer, abgestimmt auf das Oldtimer-Ambiente der Motorworld, zur Verfügung. Eingecheckt, kann die Tour auf dem insgesamt 25.000 qm großen Gelände des Automobilzentrums starten. Werkstätten, Läden, Dienstleistungsbetriebe, Restaurants, Tagungsräume und Eventflächen für bis zu 1.000 Personen sowie Themenausstellungen bilden einen Hotspot für Liebhaber von Oldtimern, Sportwagen und Motorrädern. Sogar einige PS-Promis, darunter Heinz Harald Frentzen, Markus Winkelhock oder gar Sebastian Vettel wurden hier bereits gesichtet. Bei einer Führung über die weitreichende Anlage können Teilnehmer Interessantes über die Entstehung der Motorworld Region Stuttgart, die Geschichte des ehemaligen Landesflughafens von Württemberg sowie die heutigen Mieter erfahren. 
Im simINN Flugsimulations Center Stuttgart können sich die Besucher der Motorworld in die Luft begeben. Ihnen stehen eine Boeing 737 und zwei Flugsimulatoren für einmaliges Flugerlebniss zur Verfügung. Zum Jahresanfang 2018 wurde auf dem Gelände der Motorworld das V8 Hotel Superior eröffnet. Mit seinen insgesamt 153 Design- und Themenzimmern auf rund 6.000 Quadratmetern ist es wie geschaffen für Automobil Liebhaber.

Nach der allgemeinen Übersicht in der Motorworld Region Stuttgart liefert das Gottlieb Daimler Geburtshaus in Schorndorf wichtige Informationen zum Erfinder des ersten schnelllaufenden Benzinmotors. 1834 kam Gottlieb Daimler hier als Bäckerssohn zur Welt. Heute befinden sich in dem von Daimler Benz erworbenen Fachwerkhaus ein Museum und eine Tagungsstätte. Besichtigt werden kann unter anderem die legendäre Postkarte, die Gottlieb Daimler 1872 an seine erste Frau schickte. Darauf markierte er sein damaliges Wohnhaus in Köln-Deutz und schrieb „Von hier aus wird ein Stern ausgehen…“.

Welche Auswirkungen die Erfolgsgeschichte des aufgehenden Sternes noch bis heute hat, können Besucher bei einer Werksbesichtigung am Standort Sindelfingen erleben. Beginnend im Presswerk, in dem die Teile ihre Form erhalten über das Ballett der Roboter im Rohbau bis hin zur Hochzeit von Karosserie und Antriebsstrang in den Montagebereichen ist alles dabei.
Weiter geht es im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Hier legt der durchschnittliche Besucher zwischen 1,5 und 5 km Laufweg auf der Zeitreise durch über 130 Jahre Automobilgeschichte zurück. Mithilfe der vorhandenen Audioguides können die zu den Exponaten passenden Informationen auf acht verschiedenen Sprachen und nach vier Interessensgebieten sortiert, abgerufen werden. Das Innere des Museums ist einer Doppelhelix nachempfunden: Zwei Rundgänge verlaufen von oben nach unten durch die umfangreiche Sammlung. Der erste Rundgang befasst sich mit sieben Mythosräumen. Diese führen von der Erfindung des Automobils bis zur Gegenwart chronologisch durch die Zeitgeschichte. Im zweiten Rundgang wird in fünf Collectionsräumen die Vielfalt des Markenprofils präsentiert. Beide Rundgänge treffen sich im Bereich „Silberpfeile – Rennen und Rekorde“. Hier bieten neben den ausgestellten Rennwägen zwei Simulatoren Gelegenheit, die Faszination Motorsport hautnah zu erleben. 2016 feierte das Mercedes-Benz Museum  – Stuttgarts meistbesuchtes Museum  – 10-jähriges Jubiläum. 

Komplementiert wird die Welt der Automobil-Museen in Stuttgart-Zuffenhausen. Direkt am Stammsitz der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG befindet sich das 2009 erbaute Porsche Museum. Bereits von außen ist der 2011 mit dem Designpreis „Best of Best“ ausgezeichnete Bau ein echter Augenschmaus. Nach einem spektakulären Aufgang vom Foyer in den weitläufigen Ausstellungsraum erwartet die Besucher im Inneren des Museums die chronologische Produkt- und Markengeschichte sowie jährlich mehrere Sonderausstellungen. Neben den obligatorischen Audioguides können Gruppen- oder Sonderführungen, beispielsweise mit den Schwerpunktthemen Architektur oder Porsche-Historie, gebucht werden. Vor dem Porsche Museum befindet sich ein weiterer optischer Fixpunkt – die „Inspiration 911“. Eine 24 Meter hohe Skulptur, deren drei Stelen von je einem Porsche 911 aus unterschiedlichen Baujahren gekrönt wird.

Ein weiteres Automobil-Highlight ist die Messe Retro Classics, die jedes Jahr im März auf dem Messegelände Stuttgart stattfindet. Mit ihrem sogenannten Garagengold lockt die viertägige Oldtimer-Ausstellung jedes Jahr bis zu 80.000 Besucher an. Doch neben den hochkarätigen Klassikern gibt es auch sogenannte Youngtimer und ausgefallene US-Cars zu bestaunen, die dort auch den Besitzer wechseln können. Mittels einer mobilen Zulassungsstelle können die frischgebackenen Besitzer dann mit ihren neuen Schätzen direkt vom Messegelände auf die Straßen rollen.

(644 Wörter im Artikel)

Informationen zum Download

Download Text


Download Bilder

Schließen