Locationsuche

Schließen


mindestens qm
mindestens

Mein Merkzettel

Schließen

Die Orchester in Stuttgart

Musikstadt mit Weltruf

Stuttgart genießt einen ausgezeichneten Ruf als Musikstadt: Mit dem SWR Symphonieorchester, dem Staatsorchester Stuttgart, den Stuttgarter Philharmonikern, der Gaechinger Cantorey und dem Stuttgarter Kammerorchester (um nur einige Ensembles zu nennen) sorgt das musikalische Stuttgart nicht nur in den heimischen Konzertsälen für einen faszinierenden Klang.

Im Herbst 2016 hat sich das SWR Symphonieorchester – entstanden aus der Zusammenführung des SWR Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart und des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg – erstmalig dem Publikum präsentiert. 
Die Neugründung des Orchesters ist einer der ambitioniertesten Fusionsprozesse in der jüngeren Zeit der ARD (Verbund öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland). Obwohl das SWR Symphonieorchester sich neu formiert hat, hat es schon Geschichte geschrieben: Die beiden Klangkörper – Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg – blicken auf eine mehr als 70-jährige Tradition zurück. Zum klaren Profil des neuen Orchesters gehört neben der Avantgarde auch die Neue Musik. Zu Beginn der Saison 2018/2019 hat Teodor Currentzis sein Amt als erster Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters angetreten. Mit Currentzis steht damit einer der international gefragtesten Dirigenten an der Spitze des Orchesters.
Das Staatsorchester Stuttgart zählt mit seiner über 425-jährigen Geschichte zu den ältesten und traditionsreichsten Klangkörpern in Deutschland. In mehr als 230 Opern- und Ballettvorstellungen ist das Orchester pro Spielzeit zu hören. Seinen Ruf verdankt das Orchester den vielen international berühmten Dirigenten, die mit dem Orchester über Jahre hinweg verbunden waren. Bekannt ist es aber auch für seine bedeutenden Aufführungen von zeitgenössischen Werken. Mit der Spielzeit 2018/2019 hat Cornelius Meister als Generalmusikdirektor die Leitung des Orchesters übernommen.
Das Orchester der baden-württembergischen Landeshauptstadt, die Stuttgarter Philharmoniker, wurde 1924 gegründet. Neben den vielfältigen Auftritten in mehreren Konzertreihen in Stuttgart spielt das Orchester regelmäßig in verschiedenen Städten des südwestdeutschen Raumes und gibt jedes Jahr Gastspiele im In- und Ausland. Seit Beginn der Spielzeit 2015/2016 ist Dan Ettinger Chefdirigent der Philharmoniker.
Die Gaechinger Cantorey sind die Ensembles der Internationalen Bachakademie Stuttgart und vereinen europäische Spitzenmusiker unter dem Dirigat von Akademieleiter Hans-Christoph Rademann. Dieser Name markiert seit der Saison 2016/17 eine neue Zeitrechnung für die bereits weltbekannten Ensembles der Bachakademie, die jahrzehntelang als Bach-Collegium Stuttgart und Gächinger Kantorei Stuttgart unter Helmuth Rilling als Bach-Botschafter gewirkt haben. Nun verbinden sich ein neu gegründetes Barockorchester und der reformierte Chor zu einem homogenen Originalklangensemble. Ziel ist die Entwicklung eines neuen „Stuttgarter Bachstils“, der das Markenzeichen einer Bachakademie der Zukunft verkörpern wird.
Das Stuttgarter Kammerorchester (SKO) nimmt seit über 70 Jahren einen herausragenden Platz in der internationalen Orchesterlandschaft ein. Seinen ausgezeichneten Ruf erwarb sich das Orchester bereits unter seinem Gründer und langjährigen Leiter Karl Münchinger sowie den Chefdirigenten Dennis Russel Davies, Michael Hofstetter und Matthias Foremny. Seit Beginn der Saison 2019/2020 ist Thomas Zehetmair neuer Chefdirigent des Stuttgarter Kammerorchesters.

(438 Wörter im Artikel)

Informationen zum Download

Download Text


Download Bilder

Schließen