Locationsuche

Schließen


mindestens qm
mindestens

Mein Merkzettel

Schließen

Der Geschichte auf der Spur

Die Automobilregion Stuttgart

Die Region Stuttgart hat viel bewegt. 1883 entwickelte Gottlieb Daimler den ersten schnell laufenden, leichten Universalmotor und legte damit einen wichtigen Grundstein für die Entwicklung des Automobils. Noch heute zeugen viele Museen und Veranstaltungen von der automobilen Vergangenheit der Region Stuttgart.

Alles begann in einem schönen Fachwerkhaus in Schorndorf. Dort wurde Gottlieb Daimler als Bäckerssohn im Jahr 1834 geboren. Heute dient das Geburtshaus, das von der Daimler-Benz AG erworben und restauriert wurde, als Museum und Tagungsstätte. Dort hängt auch die legendäre Postkarte, die Gottlieb Daimler 1872 an seine erste Frau schickte. Darauf markierte er sein damaliges Wohnhaus in Köln-Deutz und schrieb „Von hier aus wird ein Stern ausgehen…“. Da ist er zum ersten Mal aufgeblitzt der Stern, der später zum Markenzeichen der Stuttgarter Automobilschmiede werden sollte. Daneben sind unter anderem auch Daimlers Gesellenstück und das Notizbuch seiner Russlandreise zu sehen. Seine ausgedehnten Reisen und die begrenzten Möglichkeiten des Verkehrs waren Ausgangspunkt für eine weltverändernde Vision, der „selbsttätigen Fahrerei“. 1886 stellte Daimler die Motorkutsche vor. Sie gilt als das erste vierrädrige Automobil der Welt. Seine Ideen, allesamt Meilensteine der Technik, setzte Daimler gemeinsam mit Wilhelm Maybach in seiner Werkstatt, einem Gewächshaus in Bad Cannstatt, um. Heute befindet sich in der Werkstatt in der Taubenheimstraße die Gottlieb-Daimler-Gedächtnisstätte. Modelle der Motoren und Werkzeuge lassen für den Besucher die Arbeit und Ideen der beiden Erfinder lebendig werden. Wem das nicht genügt und wer direkt hinter die Kulissen schauen möchte, hat die Möglichkeit hierzu bei einer Werkbesichtigung am Standort Sindelfingen. Beginnend im Presswerk, in dem die Teile ihre Form erhalten, über das Ballett der Roboter im Rohbau bis hin zur Hochzeit von Karosserie und Antriebsstrang in den Montagebereichen. 

Mit einer größeren Vision – zumindest längenmäßig – beschäftigte sich in den 1930er Jahren Gottlob Auwärter jr. 1935 gründete er in Stuttgart-Möhringen seinen Karosseriebetrieb und begann mit der Fertigung von Omnibussen. Das Gottlob Auwärter Museum zeigt anhand von 38 Stationen die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens auf, das von einer kleinen Wagnerwerkstatt zur Omnibus-Weltmarke NEOPLAN heranwuchs. 
Klassiker überdauern: Im Mercedes-Benz Classic in Fellbach können Automobilbegeisterte Legenden der Marken Daimler, Benz, Mercedes oder Mercedes-Benz bestaunen. In der angeschlossenen Werkstatt werden zudem Wartungsarbeiten und Reparaturen durchgeführt. 
Neben den Museen locken jährlich stattfindende Events Liebhaber alter Automobile in die Region Stuttgart. Auf der Messe Stuttgart präsentiert sich jährlich im März die Retro Classics, eine der schönsten Automobilmessen Deutschlands. Neben Old- und Youngtimer finden Enthusiasten dort auch eine große Auswahl an Zubehör und Ersatzteilen, Modellautos sowie Retrospielzeug. 

Auch mehr als 130 Jahre nach der Erfindung des Automobils ist selbiges in der Region Stuttgart präsenter denn je. Mit den beiden großen Automobilmuseen von Mercedes-Benz und Porsche sowie der Motorworld Region Stuttgart ist das touristische Angebot komplett und stellt ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal für die Region Stuttgart dar.

(447 Wörter im Artikel)

Informationen zum Download

Download Text


Download Bilder

Schließen